· 

Anbieter-Nachfrager-Modell

Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

-          Die Anbieter und Nachfrager müssen in dem Austausch einen Vorteil sehen

-          Der Nachfrager muss das Gefühl haben, dass seine Bedürfnisse vom Anbieter zu seiner vollen Zufriedenheit erfüllt sein.

-          Der Anbieter muss im besten Fall ein Gewinn erzielen

 

Leitlinien der Marketingwissenschaft:

Gratifikationsprinzip: Welchen Vorteil/Nutzen haben die Teilnehmer?

-          Anbieter: entwickelt Produkt und versucht dieses am Markt zu verkaufen. Ziel: Umsatz, Gewinn

-          Nachfrager: hat einen Bedarf nach diesem Produkt. Ziel→ Bedürfnisbefriedigung, Nutzen

Kapazitätsprinzip: Welche Ressourcen benötigen die Teilnehmer?

-          Anbieter: geht in Vorleistung mit Vorprodukten, Produktionsprozessen, Know-how, Mitarbeitern

-          Nachfrager: muss Geld, Zeit und Informationen haben

Entsprechend den beiden Lustprinzipien entwickelten sich zwei unterschiedliche Blickwinkel, wie ein Erfolg auf dem Markt und damit beim Austausch erzielt werden kann

© Gwv-fachverlage.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0